Mittwoch, 30. April 2014

Unser Sockee wird 1 Jahr

Am 30.4.13 bekamen wir morgens die Nachricht das unser neues Familienmitglied geboren worden ist. Eines von drei Zwergpinscher Welpen sollte unseres sein. Wir hofften auf ein Mädel aber es sollten 3 Rüden zur Welt kommen. Aber wie immer im Leben, egal hauptsache fit und gesund. Und heute ist er genau 1 Jahr alt unser Sockee.



Wir hatten das Glück sehr guten privaten Kontakt zu der Hundefamilie zu haben, so konnten und durften wir sehr viel, von anfang an miterleben. 

Das erste Bildchen bekamen wir schon am 2. Tag. Da sieht man nur die Hinterteile der Zwerge, aber unseren Sockee sieht man da schon, na wer entdeckt ihn? 


Wir waren fleisig am überlegen welchen Namen denn unser neuer Freund haben sollte, bis wir die drei Welpen über skype das erste mal sehen konnten. Der erste, schwarz mit braunen Läufen, der zweite ebenfalls so wie Mama und Papa halt auch. Und dann sahen wir ihn, mit seiner weißen Brust, dem weißen Bart und den weißen Pfoten. Zuerst mal, da war es beschlossene Sache das war unserer ,und dann sagte mein Mann, der sieht ja aus wie wenn er Socken anhat. Ja und somit hatten wir uns unser neues Familienmitglied ausgesucht und getauft wurde er auch gleich. SOCKEE 


Noch ein kleiner Hintergrund, das besondere an ihm ist das weiße Fell, seine Geschwister und Eltern haben die normale Fellfarbe der Zwergpinscher, Schwarz mit braunen Läufen und brauner Brust. Sockee ist schlicht und einfach eine Fehlfarbe. Egal, so einzigartig wie seine Farbe so einzigartig und besonders ist unser Frechdachs. 


Hier hat er zum ersten mal aus dem Napf geschlabbert, mit ca. 4 Wochen


Ein Familienfoto mit seinen zwei Brüdern (gemein wenn die Futterschüssel ausserhalb des Korbs gefüllt wird und man noch nicht rausspringen kann )


Nach 8 Wochen war es dann endlich soweit und er durfte bei uns einziehen. Er wurde vom ersten Tag an abgöttisch geliebt, die Kids haben beide einen besten Freund bekommen. 


Bei allen Liebe auf den ersten Blick, und ein Freund fürs Leben


Ja und heute hat er seinen 1. Geburtstag. Die Welpenzeit ist soweit überstanden und er macht seinem Teenie Titel alle Ehre. Er wird immer frecher und testet immer öfter aus wie weit er gehen kann.

Und mit den Kindern wird am liebsten rumgetobt und blödsinn veranstaltet.


Hier mal ein paar Dinge die heute zum unbedingten Tagesablauf von Sockee gehören, aus der Sicht von Sockee:

Herrchens Decke ist fast schon meine Decke, einen Zipfel bekommt er Abends auf dem Sofa immer ab, ich bin ja nicht so.....

Ich bin der persönliche Wecker von den Kindern.

Mein liebster Platz ist auf meinen Chiefplatz auf dem Fensterbrett.

Ich bin der absolute Fussballhund und unterstütze mein Rudel auf dem Platz- an mir kommt keiner vorbei und wenn ich den Ball bekomme schieße ich ein Tor.

Meinen Spaziergang mache ich am liebsten am späten Nachmittag, davor will ich gar nicht so viel wissen und chille rum oder spiele mit den Kids.

Kommt jemand zu Besuch dann sollte derjenige normalerweise MICH zuallererst begrüßen und sich mit mir beschäftigen, das klappt meist nicht dann belle ich ganz laut.

Bei Herrchen klappt das betteln am besten.

Frauchen sollte nie ohne mich weg gehen, das kann ich nicht leiden und beschwere mich auch wenn das Herrchen und die Kinder zuhause sind.

Ich liebe es Stöckchen zu fangen, ob ich sie dann wieder zurückbringe, das ist ne andere Geschichte.

Mein liebster Schlafplatz ist unter einer Decke versteckt
(vorzugsweise Herrchens Decke)

Ich kann schon einige Kunststücke z. B. Rolle, Dreh dich, gib Pfote, Steh und Männchen. Wenn Frauchen was leckeres hat kann es sein das ich, ohne das man es mir sagt, alle Dinge die ich kann ganz schnell vorzeige.


Ja das war jetzt der Geburtstagspost von meinem zauberhaften Sockee, i love him.
Wir dürfen bestimmt noch sehr viel Spass mit ihm erleben, ich werde ab jetzt auch immer wieder Geschichten von unserem Wirbelwind erzählen.

Montag, 28. April 2014

Balkongarten 2014

Auch in diesem Jahr habe ich wieder was angepflanzt, nachdem meine Premiere letztes Jahr Tomaten und Paprika anpflanzen gut geklappt hat. 

Ausgesät habe ich alles am 27.März 2014

In diesem Jahr habe ich mich mal an verschiedene Sorten Tomaten getraut. 

Vom letzten Jahr: 
Tomate Hellfrucht (Lycopersicon lycopersicum) 

Eine Stabtomate mit leckeren, platzfesten Früchten, mit der ich gute Erfahrung gemacht habe, sie wird 1,50m bis 1,80m hoch hat mittelgroße Früchte. Immer darauf achten die Seitentriebe zu entfernen.

Neue Sorten:   
Kirschtomate Cherrola (Lycopersicon esculentum)

Rote Kirschtomate, mit vielen Zuckersüßen Früchten. Sie soll bis 1,50m groß werden. Auch hier muss man Ausgeizen.


Buschtomate Hoffmanns Rentita 

Ertragreiche Busch- und Topftomate wird nur 40-50cm hoch, wächst kompakt buschig und stämmig. Früchte sollen ca. 60-80g schwer werden. Seitentriebe müssen nicht entfernt werden.  


Von den Paprika habe ich zwei verschiedene angepflanzt.

Vom letzten Jahr:  
Paprika California Wonder ( Capsicum annuum)

Eine ertragreiche Sorte die glockenförmige bis blockige Früchte erzeugt. Hat wunderschöne weiße Blüten, und die Früchte wechseln die Farbe von dunkelgrün bis zum leuchtenden Rot. Die Früchte schmecken süß und fruchtig. Für meine ersten Paprika im letzten Jahr war ich mehr als zufrieden mit der Ernte. 

Und eine unbekannte Chilisorte, die ich von einer geschenkten, selbstangebauten Chilischote entfernt habe. 

Und dann mein ganzer stolz in diesem Jahr meine zwei Balkonkästen mit 2 Sorten Erdbeeren (die ich leider nicht mehr beim Namen nennen kann da es vergessen wurde). 



Diese Pflanzen habe ich im vergangenen Jahr in einem Discounter gekauft (oder gerettet). Es wurden 6 Pflanzen für 0,49 € verkauft weil sie allesamt die Blätter hängen gelassen haben. Ich habe 12 Pflanzen mit und habe die armen verdursteten Dinger gerettet, das einzigste was fehlte war Wasser.

Wir durften schon letztes Jahr aus dem oben gezeigten ein paar wenige Früchte genießen. Aber in diesem Jahr gibt es massig Blüten, ich mach Freudentänze wenn das alles Früchte werden dürfen. Die ersten kleinen, bald roten Freunde wachsen ja schon.


 Der unten gezeigte bekam nur Ableger ohne Ende aber keine Früchte. Was in diesem Jahr ganz anderst aussieht. 



Und eins kann man sagen, hat man jemals so selbstgezogenen Erdbeeren gegessen, mag man keine gekauften, wässrigen Erdbeeren mehr.... Ich freu mich auf meinen Erdbeerkuchen, Erdbeershake, Erdbeereis.... hach ist das schön. 

Ich werde Euch mit Freude weiterhin berichten was auf meinem Balkongarten so vor sich geht. 

Was habt ihr für Erfahrungen mit Gemüse und Obst auf dem Balkon? 

Mittwoch, 23. April 2014

Frühlingsfreude

Mit unserem Hund Sockee machen wir ja täglich einen Spaziergang, am schönsten ist es gerade weil alles Anfängt zu leben, zu blühen und zu wachsen.



Aus dem leuchtend, gelben Löwenzahn wird eine flauschig, weiche Pusteblume


Obstbäume zeigen ihre Blütenbracht 


Die wunderschön leuchtenden Rapsfelder


und man könnte noch viele, viele andere Pflanzen und Dinge fotografieren, das würde aber dann den Post sprengen ;) 



Genießt die Frühlingsfreude und lasst Euren Frühlingsgefühlen freien lauf, bei einem so super Frühling im Jahr 2014. 

Dienstag, 22. April 2014

Osterlämmchen

Zu Ostern hab ich meine Lämmchenform ausgetestet, die hab ich schon lange im Schrank aber mich noch nie ran getraut.
Zuerst hab ich im www nach Rezepten geschaut. Es gibt ja so viele Verschiedene. Nach langem Überlegen hab ich dann das Rezept auf der Schachtel der Form entdeckt. Und da war es, ein einfaches Rezept für einen Biskuitteig genau die Menge für eine Form.

Also dann mal ran an das Rührgerät.... herausgekommen sind dann insgesamt 8 Lämmchen. (aber danach hatte ich auch genug vom Lämmchen backen)

Hier drei die unsere Nachbarsfamilie in nem Osterteller bekommen hat ;). Ich hoffe sie haben geschmeckt. Wir waren auf alle fälle sehr begeistert davon.




Und das ihr auch genießen könnt hier noch das einfache Rezept:

Osterlämmchen

2 Eier
1 Pr. Salz
2 gehäufte EL Zucker
1P. Vanillezucker
2 gehäufte EL Mehl
2 EL gemahlene Mandeln. 
Zitronenaroma wer es mag. 

Eier trennen, 2 Eiweiß mit 1 Prise Salz sehr steif schlagen, Zucker und Vanillezucker auf zwei Portionen unterrühren, Eigelb unterziehen. Jetzt wer möchte einen Tropfen Zitronenaroma dazu.
Das Mehl darübersieben, Mandeln dazugeben und alles vorsichtig unterheben. 

Teig in die gefettete, bemehlte Form geben und bei 180°C  30 Min backen.

Nach dem backen, etwas auskühlen lassen und aus der Form lösen, wenn es dann ganz ausgekühlt ist mit Puderzucker bestäuben. 


Eine andere variante ist das Schwarze Schaf, da dann einfach ein bisschen weniger Mehl nehmen und mit Kakao ersetzten. 

Die Lämmchen werden schön weich und fluffig, auch noch 3 Tage nach dem backen. Wird auf jeden fall wieder gemacht.... nächste Ostern dann.......

Samstag, 19. April 2014

Hokuspokus aus weiß wird bunt ;)

Tja morgen kommt ja bei vielen der Osterhase, bei manchen auch nicht, einige finden viele Eier, einige nur zwei ;)  Egal wieviele es sein werden wir haben gestern schon mal mit den Eiern jongliert.



Ich und die Kids haben Osterfarben versucht so hab ich das auch noch net gekannt.
Die Farb"tuben" musste man in ein heißes Glas mit Wasser stellen und die Spitze kappen, damit die Farben flüssig werden die waren so gelartig.


 Handschuhe anziehen und dann eine bestimmte anzahl Farbtropfen auf einen Handschuh, heißes Ei aus dem Topf nehmen, abtrocknen in die Hand reinlegen und wälzen. Bei den metallisch glänzenden Farben war noch so Silberpapier dabei, das man dann auf das noch klebrige Ei (von der Farbe) damit betupft und einreibt, das sind die Ergebnisse.


Sind richtige Bling-Bling Eier ;) Uns gefallen sie total. Den Kindern hat es Spass gemacht und man hat nicht so viel Sauerrei wie mit verschiedenen Gläsern und gefärbtem Essigwasser. Die Farben sind vom Discounter A... (weiß net ob ich das hier schreiben darf) und kosten 0,75 €


Hier noch unsere fast komplette Ausbeute, die Kids mussten na klar testen ob wir die Eier auch hart genug gekocht haben.

Mein Fazit, zum Färben von Ostereiern werde ich immer schauen das ich solche Farben bekomme, vor allem die Klitzer-Eier sind klasse. Und auch die ganze Aktion lief sauber und gemütlich ab, vor allem interessant für die Kids da sie ja wirklich jedes Ei selber färben und nicht nur in ein Glas legen und warten mussten.

Mittwoch, 16. April 2014

Häkelkissen Regenbogen

Passend zu meiner 2. Häkeldecke hab ich ein Kissen gehäkelt.
Das Muster ist nach der Anleitung von Attic24- Neat Ripple Pattern, es ist zwar auf Englisch, aber durch die tollen Bilder kann man alles sehr gut nachvollziehen, für diejenigen die dem Englischen nicht so mächtig sind, ansonsten einfach den Übersetzer nutzen.



Ich habe das gehäkelte auf Stoff aufgenäht und an der Rückseite mit einer mittigen Knopfleiste geschlossen. 



Ein dazugehöriges Kissen ist in Arbeit, nur ist mir die Wolle ausgegangen das liegt also in der to-Do-Kiste (wie so vieles, geht es euch auch so?) 

Montag, 14. April 2014

Schoko - Kirsch - Kuchen mit Quark und Streuseln

Einfach so habe ich heute einen Schoko- Kirsch- Kuchen gemacht. Er ist sehr saftig durch die Quarkfüllung und die Kirschen. Wir mögen ihn allesamt, und weil er bestimmt wieder irgendwann gemacht wird will ich ihn Euch nicht vorenthalten.


Rezept:

Schoko - Kirsch - Kuchen mit Quark und Streuseln

Zutaten für den Boden:

8 Eier
200 g Zucker
1 P. Vanillezucker
200 g Mehl
2 TL Backpulver
70g Kakao

Eier schaumig rühren, Zucker, Vanillezucker langsam einrieseln lassen bis eine glatte Masse entsteht. Mehl, Backpulver und Kakao mischen und über die Eimasse sieben. Danach vorsichtig unterheben.

Zutaten für die Quarkfüllung:

1 Glas Sauerkirschen
2 Eier
100g Zucker
1 Päckchen Vanille- oder Sahnepuddingpulver
250g Quark

Sauerkirschen gut abtropfen lassen.
Eier, Zucker, Quark und Puddingpulver verrühren.

Dunklen Teig auf ein tiefes Backblech geben mit oder ohne eckigen Backrahmen (dann wird er etwas höher), und glatt streichen. Quarkmasse darauf verteilen und Kirschen danach ebenfalls.

Zutaten für die Streusel:

125g  weiche Butter
125g Zucker
Vanillezucker
1 Eigelb
250 g Mehl

Aus den Zutaten Streusel herstellen, dafür erst mit den Knethaken des Rührgerätes alles vermischen und dann bei Bedarf noch mit den Händen verkneten. Die Streusel über die Kirschen verteilen.

Jetzt alles bei 175 Grad im vorgeheizten Backofen, ca. 45 min backen.


Der Kuchen ist sehr saftig durch die Quarkfüllung und die Kirschen. Er lässt sich sehr gut am Vortag vorbereiten und man kann ihn auch sehr gut mitnehmen zur Fahrradtour oder Picknick und sonstigem.


Samstag, 12. April 2014

Geburtstagstorte von meinem Mann 2014

In diesem Jahr habe ich meinem Mann eine Giotto-Pfirsich-Torte gemacht.

Es ist eine tolle Sommertorte, da sie sehr leicht ist und nicht zu süß, es ist nur eine dünne Schicht Sahnemasse obendrauf. Die werde ich auf alle fälle wieder mal machen.